Die Referentin der Veranstaltung: Frau Prof. Dr. Jutta Rump. Foto: RumpKostenloser Impulsvortrag am 30. August im Bürgerhaus Lollar: Welche Wege und Strategien zur Fachkräftegewinnung und -bindung gibt es? Welche Anforderungen an Beschäftigte und Arbeitgeber werden jetzt und zukünftig gestellt? Referentin Prof. Dr. Jutta Rump nimmt sich diesen Fragen an und wird auf Megatrends und die damit verbundenen Konsequenzen für Arbeitgeber und Beschäftigte eingehen sowie zahlreiche Handlungsempfehlungen zur Fachkräftesicherung aufzeigen.

Rump ist Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability in Ludwigshafen (IBE). Sie gehört zu den „40 führenden Köpfen des Personalwesens“ (Zeitschrift Personalmagazin) und ist in zahlreichen Unternehmen und Institutionen als Projekt- und Prozessbegleiterin tätig.

Die Qualifizierungsoffensiven und Wirtschaftsförderungen der Landkreise Gießen und Marburg-Biedenkopf laden Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Führungskräfte aus der gewerblichen Wirtschaft zu dieser kostenfreien Impulsveranstaltung ein.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 30.08.2018 um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Lollar, Holzmühler Weg 78, 35457 Lollar statt. Bitte melden Sie sich bis zum 27.08.2018 an unter 0641 948226-0, qualifizierung@tig-gmbh.de oder unter www.qualifizierung-giessen.de.

Im Anschluss an den Vortrag beantworten Ihnen die Bildungscoaches der Landkreise Gießen und Marburg-Biedenkopf gerne Ihre Fragen zu den Themen berufliche Weiterbildung und Fördermittel. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich bei einem kleinen Imbiss mit anderen Teilnehmer/innen zu vernetzen.

Die Kooperationsveranstaltung zwischen den Qualifizierungsoffensiven findet im Rahmen der Initiative ProAbschluss des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung statt und ist eine Fortsetzung der gemeinsamen CSR-Reihe. ProAbschluss unterstützt Unternehmen bei der Nachqualifizierung ihrer an- und ungelernten Beschäftigten, damit diese ihren Berufsabschluss berufsbegleitend erwerben können. Hierbei kommt bereits eine nachhaltige Strategie für Unternehmen zum Tragen, um zukünftig Fachkräfte sichern zu können.

Die Initiative ProAbschluss wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie aus Mitteln des Landes Hessen und der Landkreise Gießen und Marburg-Biedenkopf gefördert. Die Technologie- und Innovationszentrum Gießen GmbH ist für die Umsetzung des Projektes im Landkreis Gießen verantwortlich. Weitere Informationen zur Initiative ProAbschluss erhalten Sie hier.