Die offizielle Stadt-App für Laubach. (Quelle: Distama)Er sollte der Höhepunkt zur Eröffnung der Laubacher Gewerbeschau werden: der offizielle Launch der Laubach App. Angesichts der aktuellen Situation rund um Covid-19 wurde die Messe abgesagt, die App steht aber dennoch kostenfrei zum Download in den App-Stores bereit. Mit der offiziellen Stadt-App für Laubach können nun Bürgerinnen und Bürger, Touristen und alle anderen Interessierten die mittelhessische Kleinstadt auf eine ganz neue Art und Weise erleben und entdecken. Die integrierten Serviceangebote und Informationen rund um die Stadt bieten einen absoluten Mehrwert für Einheimische und Gäste, die jetzt alle nützlichen Infos auf ihrem Smartphone immer parat haben. Ob kulturelle Termine, Kochkurse oder Seminare: Im Veranstaltungskalender finden Jung und Alt zahlreiche Tipps und Ideen, wie sie ihre Freizeit verbringen können.

Daneben präsentieren sich in der App zahlreiche Vereine, Dienstleister, Gastronomen und Einzelhändler aus Laubach und Umgebung, die ebenfalls dazu beitragen, dass die Angebote, Gutscheine und Aktionen in der gleichnamigen Rubrik beständig wachsen. Aktuelle Nachrichten aus Grünberg, Hungen, Lich und Laubach kommen täglich vom Gießener Anzeiger. Und wer mehr Interessantes über den Luftkurort erfahren möchte, der wird unter „Tourismus“ fündig. Selbstverständlich hat die Laubach App noch zahlreiche weitere Features – vom Bürgerservice im Rathaus bis zu Informationen zu öffentlichen Einrichtungen, Mobilität oder Gesundheit.

„Wir freuen uns, mit der Laubach App erstmals unsere Idee von digitalem Stadtmarketing in einer Kleinstadt umsetzen und betreiben zu können“, sagt Mark Pralle, Geschäftsführer der Distama GmbH in Gießen, über das neue Angebot in Mittelhessen. Zusammen mit dem Laubach Digital Team – engagierte Bürger und Mitarbeiter der Verwaltung unter der Leitung des Projektkoordinators seitens der Stadt, Ottmar Meissner – hat Pralles Team in den vergangenen Monaten das Konzept erstellt und umgesetzt. Die Software kommt dabei von der Distama-Mutter, der Fabrik19 GmbH. Mit dem Launch der Laubach App soll es das aber nicht gewesen sein.

„Wir bauen das Konzept der Stadt- bzw. Kleinstadt-App immer weiter aus und entwickeln laufend neue Features. Das bedeutet, dass auch die Laubach App beständig an Inhalten und Funktionen wachsen wird, von denen die Benutzer profitieren können“, freut sich Pralle, dessen Unternehmen bereits die Giessen App und die Lauterbach App erfolgreich selbst betreibt.

47 Partner aus Vereinen, Institutionen, Handel und Gastronomie finden sich zum Auftakt in der App wieder. Exklusivpartner ist die Stadt selbst. Bürgermeister Peter Klug war von Beginn an von der Idee begeistert und hat die Chancen, die sich aus dem digitalen Wandel ergeben, direkt ergriffen. „Mit der Laubach App wollen wir eine digitale Plattform schaffen, die ganz unterschiedliche Informationen und Angebote zusammenführt, die für die Bürgerinnen und Bürger, aber auch für unsere Gäste hilfreich und sinnvoll sind. Umso bedauerlicher ist es, dass wir die App angesichts der aktuellen Umstände nicht in der geplanten Form präsentieren können. Dennoch: Jetzt kommt es darauf an, dass sich möglichst viele Menschen die App herunterladen und nutzen – dann kann sie gerade in einer Situation wie der jetzigen ein hilfreiches Werkzeug und Informationsmittel sein“, so Klug, der allen am Projekt Beteiligten herzlich für ihr Engagement dankt.

Schade findet es auch das Projektteam, dass es den Bürgern im Rahmen der Gewerbeschau die Laubach App nicht persönlich vorstellen kann. Gleichzeitig hat es in Anbetracht der jüngsten Entwicklungen versucht, ein alternatives Angebot in der App umzusetzen: die digitale Gewerbeschau. Die Laubach App ist kostenfrei für iOS und Android in den App Stores zu finden. Wer mit seinem Unternehmen ebenfalls in der App vertreten sein will, meldet sich bei der Distama GmbH unter Telefon 0641/20108275 oder per E-Mail an laubach@distama.de.