Thilo Elst und Florian Unzicker von Club of Code. (Quelle: Club of Code)Thilo Elst und Florian Unzicker von Club of Code sind die neuen Matchmaker der IT-Branche. Ihr Algorithmus bringt IT-Talente mit den passenden Firmen zusammen und ermöglicht somit die perfekte Besetzung von offenen IT-Stellen ohne langes Suchen. Club of Code tritt mit diesem tollen Konzept beim Hessischen Gründerpreis 2020 an. Wir wünschen viel Erfolg! In einem kleinen Interview haben uns die beiden einige Fragen beantwortet:

Wer seid ihr und was macht ihr?

Wir sind Thilo und Florian, die Gründer von Club of Code. Mit Club of Code bieten wir eine Plattform, auf der wir Software-Entwickler und Unternehmen über einen Algorithmus zusammenbringen. Damit wollen wir IT-Recruiting zur einfachsten Sache der Welt machen.

Was hat euch dazu inspiriert, das Unternehmen zu gründen und was zeichnet euch aus?

Als ehemaliger IT-Recruiter weiß Thilo, wie aufwendig die Suche nach passenden Software-Entwicklern für Unternehmen ist. Florian, als Software-Entwickler, kennt dabei die andere Seite, wie aufwendig und lästig die Jobsuche ist.

Um beiden Seiten das Leben angenehmer zu gestalten, haben wir Club of Code gegründet. Über unseren Algorithmus matchen wir die Fähigkeiten und Wünsche der Software-Entwickler mit denen der Unternehmen und erreichen damit, dass sich die, die zusammengehören, schneller finden. Das erste Interview können sie innerhalb eines Tages vereinbaren.

Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf euch?

Wir haben von Anfang an als “Full Remote”-Team gearbeitet. Dabei haben wir stark auf die Verwendung von Online-Tools gesetzt, um unsere tägliche Arbeit zu erledigen. Eine Umstellung, wie andere Unternehmen sie zum Beispiel mit Home-Office durchleben, hat es bei uns nie gegeben. Die Auswirkungen durch die aktuelle Corona-Situation sind daher gering.

Wie wichtig waren und sind die richtigen Kontakte und ein großes Netzwerk für eurenStart?

Die richtigen Kontakte können oft den entscheidenden Impuls geben. Die Größe des Netzwerks sollte aber immer hinter die Qualität treten. Für Club of Code war und ist das Netzwerk ein sehr entscheidender Punkt. Es haben uns bisher viele Sparrings-Partner begleitet, die uns sehr geholfen haben, ein gutes Produkt zu entwickeln und unternehmerisch zu reifen. Das ist gerade als Jungunternehmer ein wichtiges Fundament.

Welchen Tipp würdet ihr Gründungsinteressierten mit auf den Weg geben?

Lernt Software zu verstehen! Unsere moderne Welt wird immer digitaler gedacht und mehr und mehr von Software bestimmt. Auch diejenige Unternehmen, die nicht direkt im Softwarebereich tätig sind, werden zukünftig häufiger und umfangreicher Software einsetzen. Zu verstehen, wie Software genutzt werden kann, was Software nicht leisten kann und wie die einzelnen Komponenten von Software zusammenarbeiten, kann essentiell sein, um sein Unternehmen für die Zukunft zu rüsten. Die einfachste Möglichkeit um Software besser zu verstehen ist dabei: Programmieren lernen.