Die TransMIT Gesellschaft für Technologietransfer mbH unterstützt kleine und mittlere Unternehmen seit diesem Jahr mit einem umfassenden Leistungsspektrum im Rahmen der Förderung unternehmerischen Know-hows durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Damit ergänzt die TransMIT auf der Grundlage ihrer langjährigen Beratungserfahrungen unter anderem als vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) autorisiertes Beratungsunternehmen go-innovativ und als qualifizierter Dienstleister des Innovationsförderprogrammes WIPANO nun ihr Angebot als gelistetes BAFA-Beratungsunternehmen um einen weiteren Förderschwerpunkt.

Das Förderprogramm „Unternehmerisches Know-how“ richtet sich an junge Unternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind (Jungunternehmen), Unternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung (Bestandsunternehmern) sowie Unternehmen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden. Darüber hinaus müssen förderungsberechtigte Unternehmen ihren Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben und der EU-Mittelstandsdefinition für kleine und mittlere Unternehmen entsprechen.

Abgestimmt auf die spezifischen Beratungserfordernisse und -bedürfnisse der jeweiligen Unternehmen führt die TransMIT die Beratung entsprechend der Förderrichtlinien innerhalb von sechs Monaten durch und dokumentiert die Ergebnisse. Die Höhe des Zuschusses orientiert sich an den maximal förderfähigen Beratungskosten, die je nach Unternehmensform zwischen 3000 und 4000 Euro betragen können. Das Leistungsspektrum der TransMIT reicht dabei von der Investitions- und Finanzierungsberatung über die Innovationsberatung bis hin zur Prozess- und Organisationsberatung. Vor diesem Hintergrund kann etwa die Analyse der Geschäftsabläufe und damit einhergehender Umsetzung in ein von der TransMIT programmiertes Workflowmanagementsystem im Unternehmen eine erhebliche Steigerung der Effizienz und Transparenz bei gleichzeitiger Stabilisierung oder gar deutlicher Reduzierung der Kosten ermöglichen.

Die Mittelstandsförderung durch das BAFA-Förderprogramm „Unternehmerisches Know-how“ richtet sich ausschließlich an bereits gegründete Unternehmen. Beratungen vor einer Gründung können nicht mit diesem Programm bezuschusst werden. Die Bundesländer bieten jedoch gemeinsam mit dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) Zuschüsse zu den Beratungskosten oder eine kostenfreie Gründungsberatung für die Vorgründungsphase an. Überdies wird die Unterstützung bei der Antragsstellung für eine Innovationsförderung beim Bund oder bei der EU umfangreich bezuschusst. Auch bei diesen Förderprogrammen fungiert die TransMIT als Partner und Dienstleister im Bereich der Fördermittelberatung in Kombination mit Gründer- und Innovationsberatung.

Weitere Informationen zur Beratung in Innovationsförderprogrammen sowie zur Förderung der Existenzgründungberatung unter:www.rkw-hessen.de/beratungsfoerderung

Für die Förderprogramme WIPANO und go-innovativ ist die TransMIT vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) als autorisiertes Beratungsunternehmen bzw. qualifizierter Dienstleister offiziell zugelassen. Mehr Details zu WIPANO und go-innovativ unter: www.transmit.de/wipano-foerderung https://www.transmit.de/go- inno-foerderung

Die Konditionen des BAFA-Förderprogramms „Unternehmerisches Know-how“ werden genauer dargestellt unter: www.transmit.de/bafa-foerderung