Foto: Traditionspflege Bessinger Gurken e.V.Der Sprecher der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Michael Bußer, hat den Verein Traditionspflege Bessinger Gurken aus dem Licher Stadtteil Nieder-Bessingen als Initiative des Monats Januar 2016 ausgezeichnet. „Mit ihrem ehrenamtlichen Engagement stärken die Mitglieder der Bessinger Gurken den Zusammenhalt in ihrem Ort und leisten einen wichtigen Beitrag für die Identifikation mit ihrer Heimat“, sagte der Regierungssprecher bei der Urkundenübergabe im Evangelischen Gemeindehaus in Lich Nieder-Bessingen.

Der Verein wurde im Jahr 2013 von acht Bürgerinnen und Bürgern gegründet, mittlerweile sind 58 Menschen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren aktiv. Die Bessinger Gurken unterstützen mit ihrer Arbeit die Dorfgemeinschaft im Licher Stadtteil, beispielsweise durch Arbeitseinsätze und Veranstaltungen. Die Einnahmen, die bei Feierlichkeiten wie dem ortseigenen Oktoberfest, dem Bayerischen Abend oder Faschingssitzungen zusammenkommen, werden dem Kinderchor oder dem Kindergarten gespendet sowie für Verschönerungsmaßnahmen im Ort verwendet. „Durch das Engagement wirken die Bessinger Gurken dem demografischen Wandel entgegen und helfen dabei, den eigenen Ort attraktiv zu gestalten, damit die Menschen gerne hier wohnen“, sagte Michael Bußer.

Foto: Traditionspflege Bessinger Gurken e.V.Warum "Bessinger Gurken"?

Der Name Bessinger Gurken geht auf eine alte örtliche Tradition zurück: Im 19. Jahrhundert fuhren die Bessinger auf Wochenmärkte der Region, um ihre eigens gezüchteten Gurken zu verkaufen. Dadurch wurde der kleine Ort schnell überregional bekannt, weshalb bis heute vielerorts die Nieder-Bessinger Einwohner als „Bessinger Gurken“ bezeichnet werden.

 

Was ist die "Initiative des Monats"?

Bereits seit dem Jahr 2004 werden jeden Monat besonders engagierte und vorbildliche Vereine, Initiativen und Freiwilligenagenturen als Initiative des Monats von der Landesregierung ausgezeichnet. Auf den Internetseiten www.gemeinsam-aktiv.de der Ehrenamtskampagne der Hessischen Landesregierung werden sie vorgestellt. Die Initiativen erhalten überdies einen Anerkennungsbetrag von 500 Euro.

Der Regierungssprecher rief Beispiel gebende Vereine, Initiativen oder Gruppierungen auf, sich für eine Auszeichnung als Initiative des Monats zu bewerben, damit das vielfältige Leistungsspektrum des ehrenamtlichen Engagements in Hessen in seiner vollen Bandbreite aufgezeigt und entsprechend zur Geltung gebracht werden könne. Bewerbungen können im Internet unter www.gemeinsam-aktiv.de oder per Post bei der Hessischen Staatskanzlei, Gemeinsam Aktiv – Bürgerengagement in Hessen, Georg-August-Zinn-Straße 1, 65183 Wiesbaden, eingereicht werden.